1. Aide
    1. Espace Client
    2. Connexion
  1. Aide
    1. Espace Client
    2. Connexion
Espace Membre Boursorama

Erreur d'authentification

Vous êtes authentifié. Nous chargeons votre espace membre.

Mot de passe oublié ?

Nouveau sur Boursorama ? Devenez membre

Identifiant/Mot de passe oublié
Si vous êtes Membre de la Communauté Boursorama, veuillez indiquer l'adresse email que vous avez fournie lors de votre enregistrement pour recevoir votre identifiant et/ou ré-initialiser votre mot de passe :

Nouveau sur Boursorama ? Devenez membre

Fermer

Retour au sujet Allemagne

Allemagne : Allemagne top pour investir

M3293425
02 janv. 200815:30

Germany Is Among Most Competitive Economies, Handelsblatt Says
-- Germany is among the world's most competitive economies, Handelsblatt newspaper reported, citing a survey conducted with Droege & Comp. institute.

Fifty-nine percent of about 1,200 executives from six European nations surveyed considered Germany's competitiveness to be ``very good'' or ``good,'' Handelsblatt reported. Germany, with an average competitiveness rating of 2.3, scored above the European Union and the U.S., both of which were rated at 2.6. Only China is considered more competitive, with a rating of 1.8, Handelsblatt said.

About 53 percent of Germany's largest listed companies are controlled by foreign investors, up from 20 percent in 2005, Handelsblatt said, citing its own calculations.

Signaler un abus

Vous devez être membre pour ajouter un commentaire.
Vous êtes déjà membre ? Connectez-vous
Pas encore membre ? Devenez membre gratuitement

3 réponses

  • godek88
    05 janvier 200800:27

    SVP texye en Français ou en allemand

    Signaler un abus

  • M3293425
    07 janvier 200811:39

    Deutschland wettbewerbsfähigstes Land Europas
    Europas Führungskräfte haben offenbar ein äußerst positives Bild der deutschen Wirtschaft. Demnach sei man hierzulande wettbewerbsfähiger als in allen anderen Ländern der Welt - nur China landet in der Handelsblatt-Umfrage noch vor der Bundesrepublik.
    Anzeige
    Bild vergrößern
    ThyssenKrupp macht mit seinem Warmwalzwerk in Duisburg Gewinn. - Foto:
    Frankfurt am Main - Deutschland gilt unter Topmanagern als das wettbewerbsfähigste Land Europas. Das geht aus dem „Handelsblatt Business-Monitor International“, einer exklusiven Umfrage unter Spitzenmanagern sechs europäischer Nationen, hervor . Unter den zehn betrachteten Wirtschaftsräumen liegt Deutschland im weltweiten Vergleich mit der Schweiz auf Rang zwei – nur China schätzen Europas Führungskräfte als wettbewerbsfähiger ein.

    Weit mehr als die Hälfte aller rund 1200 im Auftrag des „Handelsblatts“ und der Unternehmensberatung Droege & Comp. befragten Topmanager (59 Prozent) halten die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands für „sehr gut“ oder „gut“ und geben Deutschland auf einer Skala von eins (sehr gut) bis fünf (sehr schlecht) eine Durchschnittsbewertung von 2,3. So positiv urteilten im Jahr 2003 nur 13 Prozent der Befragten. Seither hat sich das Ansehen des Standortes Deutschland in den Augen der Manager Jahr für Jahr um insgesamt mehr als einen Notenpunkt gesteigert.

    Kein anderes Land hat in den vergangenen vier Jahren seine Wettbewerbsfähigkeit so kontinuierlich stark steigern können wie Deutschland. Das zeigt die „Handelsblatt“-Umfrage, die das Psephos-Institut, die Innofact AG und Marketagent halbjährlich in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz vornehmen. Zum Vergleich: Großbritannien verbesserte sich in diesem Zeitraum von 2,9 auf 2,5, China von 2,3 auf 1,8.

    Kontinuierlich verschlechtert hat sich dagegen innerhalb der vergangenen Jahre das Image der USA als Wirtschaftsstandort. In der aktuellen Umfrage bewerten Europas Manager die Wettbewerbsfähigkeit der USA mit 2,6 – nach 2,3 im Jahr 2004. Nur Frankreich und Italien werden mit 2,9 beziehungsweise 3,1 schwächer bewertet.

    Überall beurteilen die Manager die Wettbewerbsfähigkeit ihres jeweiligen Heimatstandortes besser als der Durchschnitt. Mit einer Ausnahme: In Deutschland ist die eigene Einschätzung negativer als die von außen. Mit 2,5 bewerten die hiesigen Manager den Standort schwächer als der Durchschnitt (2,3). Auch sie stellten aber eine kontinuierliche Verbesserung der Lage im Laufe der vergangenen vier Jahre fest, zeigte die Umfrage. Dorit Hess (HB)

    Signaler un abus

  • M848814
    14 janvier 200820:08

    Oui mais... quand on est au sommet, il faut vendre!
    et puis c'est le handelsblatt... qui ne va pas écrire que tout va mal, quand même.
    Un fait cependant: la baisse de plus d'1M de chomeurs et ca, c'est assez parlant!

    Signaler un abus

Retour au sujet Allemagne

Signaler le message

Fermer

Qui a recommandé ce message ?

Fermer

Mes listes

Une erreur est survenue pendant le chargement de la liste

valeur

dernier

var.

Les Risques en Bourse

Fermer